Tag Archiv:bewußtheit

Spürend bewegen – wach entspannen

Qi Gong an der Elbe

Nachspürend bewegen

Innehalten und nachspüren, aussteigen aus der Hektik des Alltags – dies können wir mit Meditation, Qi Gong, Taiji Quan, Qi Walking und Sensity erreichen. Die nachspürenden Bewegungsformen geben uns ein Gefühl dafür, wo die Verspannungen sitzen, wo uns der Leib aufzeigt, was uns aus dem Lot geriet. Die Einheit zwischen Denken und Handeln, Geist und Körper, Spannung und Entspannung allmählich wiederherzustellen, ist ein schönes Ziel. Und nicht ganz einfach zu erreichen. Sich in der Gruppe auf den Weg machen, mit Freude unsere Möglichkeiten neu entdecken und erweitern, das kann ohne Weiteres erreicht werden.

Alltagsstreß, mangelnde Bewegung, schlechte Ernährung, Erschöpfungszustände, Lebensumbrüche, Partnerverlust, Krankheit, Alterserscheinungen, Sinnkrisen und Lebensüberdruß – all dies bewirkt, daß wir Schaden nehmen können an Leib und Seele, nicht mehr zur Ruhe kommen und uns unsere Grenze hart ankommt. Zu erkennen, wo wir stehen, wie wir uns halten und geben, ganz praktisch erfahren, ob wir zu weit gehen oder uns unnötig bremsen, dies kann in den Einzel- und Partnerübungen erfahren werden.

Spürend bewegen - wach entspannen

Aus der Mitte heraus bewegen

Bewußtheit durch Bewegung, wie Feldenkrais es genannt hat, ist bei fast jeder Bewegungsform möglich. Und dieses Nachspüren, dieses Erkennen des eigenen Tuns bedeutet Freude. So wie ein Säugling bei den ersten Lebensschritten losjuchzt, so wird das spürende Bewegen zur Lebensfreude. Nur in vergnügt-gelassener Atmosphäre kann wirklich gelernt werden. Aus dieser Freude des Lernens und Entdeckens entsteht wie von selbst Wachheit und Präsenz. Und so entsteht aus der Bereitschaft, sich auf den Weg zu machen, allmählich neue Erkenntnis und ein neues Selbstwertgefühl.

Copyright © 2017. Powered by WordPress & Romangie Theme.